TCM - Traditionelle Chinesische Medizin

Innerhalb der TCM finden wir verschiedene Therapieformen: Akupunktur, Kräuterheilkunde, Qigong, Tai-Chi etc. Das Konzept besteht aus einem ganzheitlichen Ansatz, der die Entwicklung einer individuellen Therapie ermöglicht.

Das Ziel besteht darin, den freien Energiefluss (Qi) eines Menschen zu aktivieren, die (Wieder)Herstellung seines inneren und körperlichen Gleichgewichts sowie die Vermittlung einer Lebensweise, die im Einklang mit der Natur und der Umwelt steht.
Die TCM findet Anwendung bei akuten oder chronischen Krankheiten und kann auch als begleitendes und unterstützendes Verfahren innerhalb einer schulmedizinischen Therapie berücksichtigt werden.

Taiji

Das Taijiquan ist eine in China im 17. Jhd. entstandene Kampfkunst. Verschiedene Disziplinen wie die traditionelle chinesische Medizin und die daoistische Gesundheitslehre haben die Entwicklung dieses Bewegungssystems wesentlich mitbestimmt. Durch üben von Taijiquan wird der Mensch so in seiner Gesundheit gestärkt, dass er ausgehend von seinem persönlichem Gesundheitszustand zunehmend Belastung aushalten (Kraft aufnehmen bzw. abgeben) und gleichzeitig besser Entspannen kann. Die richtige Körperhaltung verbunden mit ruhigem und bewusstem Bewegen verringern die Dysbalancen, welche so oft verantwortlich sind für Spannungsschmerzen und Funktionsverlust der Gelenke.