Homöopathie

Die Homöopathie ist als alternative Arzneitherapie oder sanfte Regulationstherapie bekannt.

Sie wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von dem Arzt Samuel Hahnemann entwickelt. Hier liegt das Hauptaugenmerk auf der Betrachtung des Menschen in seiner Gesamtheit sowie auf der gezielten Wahl der Arzneimittel, unter Berücksichtigung der Ähnlichkeitsregel. Diese konzentriert sich auf die persönlichen Krankheitszeichen und die individuelle Verfassung (körperlich und seelisch) eines Menschen.

Die Homöopathie fördert die Selbstheilungskräfte und die Heilmittel werden immer individuell verordnet, um den Erfolg der Therapie zu beschleunigen.